fitmacher2014small

Schwimmen lernen

Schwimmen lernenDas Wasser nass ist, merken die Kleinsten schon sehr früh, vor allen Dingen aber, dass Spielen mit diesem Element besonders viel Spaß machen kann. Beruhigend für die Eltern, wenn ihre Kleinen nicht nur Spaß mit dem Wasser haben, sondern auch im Wasser selbst. Ohne Angst und Zwang betreuen wir Dein Kind über das Seepferdchen bis zum Freischwimmer und wenn es uns der Platz erlaubt auch beim Schwimmen für Jugendliche darüber hinaus. Unsere langjährigen Erfahrungen helfen auch bei kleineren Problemen, die Lust nicht zu verlieren. Die Eltern bestaunen die Lernerfolge durch die Glasscheibe oder nutzen die Schwimmzeit zu einem kleinen Spaziergang oder den Wochenendeinkauf.

Unsere Trainer sind alle lizensierte Übungsleiter und ausgebildete Rettungsschwimmer, zum Teil auch hauptberufliche Sportlehrer. Die Grupengrößen variieren zwischen 12 bis 20 Teilnehmern, welche von drei bis vier Trainern betreut werden.  Wir organisieren unsere Schwimmausbildung im Gruppensystem von insgesamt fünf Ausbildungsgruppen. Jedes Kind beginnt mit unserer Wassergewöhnungsgruppe und wechselt automatisch nach Ende der Wassergewöhnung in die nächst höhere Ausbildungsgruppe (Seepferdchen 1+2, Freischwimmer 1+2). Wie lange Dein Kind benötigt, um sicher schwimmen zu können, ist abhängig von Deinem Kind selbst. Manche Kinder schaffen das Ausbildungsziel schneller und manche brauchen manchmal ein wenig länger.

Da wir keinem Druck unterliegen pro Jahr eine bestimmte Anzahl von Freischwimmern auszubilden, setzen wir die Kinder nicht unter einen Leistungszwang. Jedes Kind braucht individuell lange. Bei einer bei uns durchgeführten Ausbildung kannst Du jedoch davon ausgehen, verbunden mit unserem hohen Anspruch an Qualität, dass Dein Kind später an jedem Ort der Welt die Bedingungen zum Erlangen des Freischwimmers (Jugendschwimmschein Bronze) ohne Probleme wiederholen kann. Besonders dies ist unser Leistungsanspruch, den viele Eltern mit ihren Kindern bisher rege in Anspruch genommen haben.

Um Mißverständnisse zu vermeiden: Wir sind kein Dienstleistungsunternehmen, sondern ein gemeinnütziger Sportverein, der im Rahmen der Vereinsmitgliedschaft Kindern ab fünf Jahren über die Schwimmausbildung einen Einblick in die Vielfältigkeit des Schwimmsports ermöglichen möchte. Hieraus ergibt sich auch die Möglichkeit, an weiterführenden Schwimmgruppen teilzunhmen, so die Gruppenkapazitäten dies zulassen.

 

 

Ablauf

  1. Du meldest Dein Kind verbindlich über unsere Online-Anmeldung an. Mit der Anmeldung ist der Platz für Dein Kind gesichert. Solltest Du vorzeitig stornieren müssen, teile uns dies bitte mit, damit wir den Platz für andere Kinder freigeben können.
  2. Mit der Anmeldung erhältst Du automatisch per Mail eine Anmeldebestätigung.
  3. Du kommst mit Deinen Kind zum ersten Schwimmtag und hilfst ein wenig beim Umziehen. Die Kinder werden von uns im Fußgang abgeolt und wir zeigen allen ersteinmal die Schwimmhalle. Eltern dürfen nicht mit in die Schwimmhalle, können aber am Fenster im Vorraum zusehen.
  4. Zum ersten "Schwimmtag" bringst Du bitte den ausgefüllten Aufnahemantrag mit. Diesen werden wir nicht sofort bearbeiten, sondern erst zwei bis drei Wochen später. Sollte sich in den ersten Wochen herausstellen, dass Dein Kind mit der neuen Situation nicht gleich warm wird, wird der Aufnahmeantrag vernichtet und Dein Kind probiert den Neuanfang vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt.
  5. Während den neuen Kindern die Schwimmhalle gezeigt wird, erhalten alle Eltern die wichtigsten Informationen durch unser Schwimmteam im Vorraum der Schwimmhalle.
  6. Wir beginnen zunächst grundsätzlich mit allen Kindern mit der Wassergewöhnung. Natürlich versuchen wir auch zu differenzieren, damit kein Kind unterfordert bleibt. Hierzu nehmen wir dann mit Dir Kontakt auf.
  7. Die gesamte Schwimmausbildung wird sich im Zeitfenster von 11.00 bis 13.45 Uhr abspielen und beginnt zunächst um 13.15 Uhr mit der Wassergewöhnung. Ein Wechsel in die Gruppen Seepferdchen oder Freischwimmer bedeutet auch eine zeitliche Verschiebung der Trainingszeiten. Wir teilen die jeweils neuen Gruppeneinteilungen vor Kursbeginn per Mail mit.
  8. Die Ausbildungabschnitte gehen bei uns in der Regel immer von Ferien zu Ferien und umfassen ca. 8 bis 12 Termine. In den Sommer- und Weihnachtsferien ist die Schwimmhalle geschlossen, dies wird allen Schwimmern rechtzeitig mitgeteilt.
  9. Wie lange Dein Kind Zeit braucht, um von der Wassergewöhnung bis zum sicheren Freischwimmer ausgebildet zu werden, ist abhängig vom Lernerfolg Deines Kindes selbst. Dies kann aus Erfahrung gut ein Jahr dauern, manchmal auch etwas länger oder kürzer. Wir ziehen keinen wirtschaftlichen Nutzen, Dein Kind länger als erforderlich an unseren Verein zu binden.
  10. Die Berechnung der Mitgliedsbeiträge erfolgt in der Annahme von insgesamt 42 Übungswochen pro Jahr. Meist sind es ein paar Wochen mehr, da wir auch die Oster- und Herbstferien "durchmachen". Wir haben die Beiträge auf einen monatlichen Beitrag "heruntergerechnet" und ziehen diese monatlich ein. Aus organisatorischen Gründen auch während der Sommerschließungszeit in den Sommerferien, wo kein Schwimmen stattfindet.
  11. Dein Kind erhält von uns nach Erfolg sein Seepferdchenabzeichen und -urkunde, sowie das Jugendschwimmabzeichen Bronze und - urkunde.
  12. Einzelne Kinder können in den Nachfolgegruppen weiter schwimmen, so Plätze verfügbar sind und das Kind geeignet ist.
  13. Sollte Dein Kind nach erfolgreichem Abschluss der Schwimmausbildung nicht in eine Nachfolgegruppe gehen können und nutzt keine anderen Sportangebote unseres Vereins endet die Mitgliedschaft nicht automatisch, sondern muss von Dir selbst schriftlich gekündigt werden. Der Vorstand prüft die Einzelfälle und räumt im o.g. Fall ggf. ein Sonderkündigungsrecht ein.

 

 

Tips für Eltern

  1. Mit Beginn der Schwimmausbildung in unserem Verein beginnt ein neuer spannender Lebensabschnitt für Dein Kind, aber auch für Dich selbst.
  2. Dein Kind lernt alleine Schwimmen zu lernen. Dein Kind soll auch lernen, sich selbständig umzuziehen. Hilf Deinem Kind, indem Du umständliche Kleidung vermeidest.
  3. Lass Dein Kind sich alleine Umziehen. Meist sind die Kinder schulpflichtig und da kann Mama oder Papa auch nicht zum Sportunterricht "düsen", um dem Kind beim Umziehen zu helfen.
  4. Klebe nicht an der Scheibe im Vorraum. Gerade ängstliche Kinder suchen stest den Augendkontakt zu den Eltern. Dies nimmt unseren Trainern die Möglichkeit, Dein Kind auch zu trösten. Oftmals sind die Eltern ängstlicher, als das Kind selbst.
  5. "Wenn Du Dich nicht traust, brauchst Du es auch nicht zu machen", eine zu gerne gemachte Aussage von meist selbst ängstlichen Eltern. Vermeide solche Aussagen bitte, bei uns wir kein Kind zu Dingen gezwungen, die es nicht kann. Aber versuchen soll es dies und meist gelingt dies dann auch Step-by-Step.
  6. Übe mit Deinem Kind zu Hause, z.B. in der Badewanne. Gerade Wasser im Gesicht ist oftmals bei vielen Kindern ein Hauptproblem.
  7. Kaufe keine Chlorbrille, wenn dies nicht medizinisch erforderlich ist. Das Brennen in den Augen wird dadurch nicht verhindert und wenn die Kinder später mal von einem Boot ins Wasser fallen, ist auch keine Schwimmbrille zur Hand.
  8. Das Brennen in den Augen kann reduziert werden, indem sich Kinder vorher duschen und hierbei mit Seife die Hautfette im Gesicht abwaschen. Diese reagieren nämlich mit dem Chlor und sind Ursache für das Brennen in den Augen.
  9. Das Duschen vor und nach dem Schwimmen ist nicht nur eine Baderegel, sondern es hilft die Verschmutzung des Wassers zu veringern. Das Schwimmbad musst schonmal wegen zu hoher Kolibakterien geschlossen werden.
  10. Übe mit Deinem Kind immer zwischendurch die Baderegeln, dies gehört nicht nur zur Prüfung, sondern soll als grundsätzliches Handeln verinnerlicht werden.

 

So die hier aufgeführten Informationen nicht ausreichen, kannst Du mit uns gerne Kontakt aufnehmen.

 

Online-Anmeldung

 

VIDEO

Hauptstadtsport.TV hat uns in der Schwimmhalle und beim Kindersport besucht und einen kurzen Film über unsere Arbeit gedreht. Einfach mal anschauen und weitere Eindrücke sammeln. VIDEO

 

Virtueller Rundgang in der Schwimmhalle

Stadtbad Wilmersdorf II

 

Baderegeln

brust
abkuehlen
gewitter
kinder
kraft
kueste
magen
moor
not
pinkeln
schiff
schlauch
sonne
sprung
trocknen
ufer

 

Impressionen

07---Schwimmen
16---Schwimmen
IMG0085
IMG2351
IMG2388
IMG2398
IMG2411
IMG2429
SFW-Schwimmen-2003006
SFW-Schwimmen-2003029
SFW-Schwimmen2004-clg002
SFW-Schwimmen2004-clg003
SFW-Schwimmen2004-clg011
SFW-Schwimmen2004-clg016
SFW-Schwimmen2004-clg084
SFW-Schwimmen2004-clg119
SFW-Schwimmen2004-clg168
SFW-Schwimmfest2005011
SFW-Schwimmfest2005021